Startseite

| Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Impressum  
  Software
 
NETTO 2018
BAV-Rechner 2018
Rüruprechner 2018
 
  Arbeitshilfen
 
Finanzamt
Büro und Betrieb
Geld und Versicherung
Arbeit und Beruf
Haus und Wohnung
Auto und Reisen
Schule und Studium
Amt und Behörde
Familie und Privates
 
  Sonstiges
 
E-Mail
 
 
   

 
Nutzungsbedingungen

Für die Nutzung gelten die nachfolgenden Bedingungen:

1. Inhalt

WiSoft bietet auf diesen Web-Seiten Software für Betriebe und Finanzdienstleister an. Das Angebot ist überwiegend kostenlos, bei kostenpflichtigen Inhalten werden Sie gesondert darauf hingewiesen. Alle angebotenen Inhalte, z.B. auch Arbeitshilfen, Formulare, Musterbriefe, Verträge etc. sind nachfolgend auch "Software" bezeichnet.

2. Lizenzen und Copyright

Alle innerhalb dieser Web-Seiten genannten und evtl. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Die Bezeichnungen WiSoft und NETTO sind geschützte, eingeführte Bezeichnungen bzw. Produktmarken von WiSoft R. Altmann. Bei Softwarebestellungen bitten wir, die auf den Bestellformularen enthaltenen Bedingungen und die Hinweise bei der Softwareinstallation zu beachten.

3. Haftungsauschluss

Alle angebotene Software auf diesen Web-Seiten wie z. B. Arbeitshilfen, Vorlagen, Formulare, Mustertexte, Musterverträge werden ohne jede Zusicherung oder Gewährleistung jeglicher Art bezüglich gesetzlicher Änderungen, Vollständigkeit und Richtigkeit überlassen. Alle Berechnungsergebnisse der Software sind ohne Gewähr.  Die Verwendung der Software geschieht ausschließlich auf eigene Verantwortung des Nutzers. Die angebotene Software wie z.B. die Formulare Mustervordrucke, Musterverträge und andere Arbeitshilfen etc. verstehen sich als Formulierungshilfe und können in verschiedenen Fällen nicht geeignet sein, den gewünschten Zweck zu erzielen, werden evtl. von unterschiedlichen Gerichten unterschiedlich interpretiert und ersetzen nicht den anwaltlichen Rat.  Jede mittelbare oder unmittelbare Haftung, die direkt oder indirekt mit der Nutzung dieser Software zusammenhängen, ist ausgeschlossen, sofern die Software kostenlos überlassen wird. Bei kostenpflichtigen Angeboten ist jede mittelbare oder unmittelbare Haftung auf max. den Lizenzpreis begrenzt.   Eine darüberhinausgehende Haftung jeglicher Art, z. B. für Schäden und Folgeschäden aller Art (z. B. Betriebsunterbrechung) etc. ist ausgeschlossen und die Anerkennung dieses Haftungsausschlusses Bedingung für die Benutzung der Software. Dies gilt entsprechend im Falle der Verletzung vor- oder nebenvertraglicher Pflichten.

4. Rechtsverbindliche Erklärungen

Rechtsverbindliche Erklärungen per E-Mail können leider nicht akzeptiert werden. Bestellungen mit Liefer- und Einkaufsbedingungen werden ohne Anerkennung dieser Bedingungen ausgeführt. Einkaufsbedingungen sind nur dann rechtswirksam, wenn sie von uns ausdrücklich bestätigt wurden.

5. Inhalte Dritter

Für Links auf andere Web-Seiten ist der jeweilige Anbieter verantwortlich. Die Inhalte und Aussagen, die dort auf den entsprechenden Seiten publiziert werden, geben nicht in jedem Falle unsere Meinung wieder. Dies gilt für alle innerhalb unserer Web-Seiten gesetzten Links und Verweise. Für Fehler auf diesen Seiten, unvollständige oder fehlerhafte Inhalte und Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung dieser Inhalte entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf die verlinkt wurde.

6. Allgemeines

Für diese Nutzungsbedingungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss deutschen Kollisionsrechts. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ungültig oder unvollständig sein oder werden, verlieren die übrigen Nutzungsbedingungen nicht ihre Gültigkeit. Wir behalten uns vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen oder zu löschen. Sollten Sie mit den Nutzungsbedingungen nicht einverstanden sein, dürfen sie die Seiten nicht benutzen.

 

 

 

Datenschutzerklärung

Gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie nachfolgend über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Leistungserbringung durch WiSoft. Diese Datenschutzerklärung gilt auch für unsere Onlinepräsenzen sowie etwaige Sozial-Media-Profile.

Kontaktdaten des Verantwortlichen

WiSoft R. Altmann
Konrad-Adenauer-Allee 119
66740 Saarlouis

E-Mail: ba@wisoft.de

Erläuterung der Begifflichkeiten

„Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbe-zogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

„Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet. „Beauftragter“ oder „Dienstleister“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag von WiSoft verarbeitet.

Arten der Daten, die wir verarbeiten

Sofern Sie uns als Kunde oder Interessent kontaktieren und uns personenbezogene Informationen übermitteln, können folgende Daten von uns gespeichert werden:

· Bestandsdaten wie z.B. Angaben zu Ihrer Person, Namen, Anschriften, Kundennummern
·
Kontaktdaten wie z.B. E-Mail-Adressen, Fax-, Telefon-, Handynummern

·
Vertragsdaten wie z.B. Angaben auf den Bestellscheinen, Rechnungsdaten etc.
 
· Zahlungsdaten wie z.B. Bankverbindung, Daten für eine Abbuchung, Lastschrift
· Inhaltsdaten wie z.B. Texteingaben, E-Mails, Videos, Fotos, Faxe, Briefe etc.
 
· Zugriffsdaten

Wenn Sie die Webseiten lediglich zu Informationszwecken nutzen, werden nur die Zugriffsdaten in sogenannten Server-Log Files vom Provider gepeichert, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt, wie z. B.:

· Hostname des zugreifenden Rechners
· Zeitzone
· Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
· Menge der gesendeten Daten
· Verweis, von welchen Internetseiten Sie auf unsere Webseite gelangten (Refferer)
· Browsertyp und -version
· Meta-/Kommunikationsdaten
· Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse) und Geräte-Informationen
· Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems
· Daten des verwendeten Betriebssystem

Zwecke der Verarbeitung

· Vertragsabwicklung und Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen
· Erfüllung gesetzlicher Vorschriften wie z.B. Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen
· Beweismittelaufbewahrung
· Kunden-Kontaktaufnahme, Kontaktpflege sowie Kundeninformation und -kommunikation
· Bereitstellung und Sicherstellung des Betriebs unserer Webseiten
· Marketingmaßnahmen, Informationen für Interessenten
· Sicherheitsmaßnahmen
· Statistische Auswertungen und Reichweitenmessung

Kategorien der betroffenen Personen

· Besucher und Nutzer der Webseiten
· Geschäftspartner, Kunden, Interessenten
· Beschäftigte von Kunden und Lieferanten
· Selbständige Handelsvertreter und Makler, die im Auftrage des Kunden handeln

Empfänger der personenbezogenen Daten

· WiSoft
· Internetprovider zum Betrieb der Webseiten (nur Zugriffsdaten)
· Von Wisoft Beauftragte, Dienstleister und Zahlungsabwicklungsdienstleister
· Steuer-, Wirtschaftprüfer und Berater
· Behörden und Ämter gemäß den gesetzlichen Bestimmungen

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen die Einholung von Einwilligungen notwendig wird, ist Art. 6 Abs. 1 a und Art. 7 DSGVO. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags erforderlich, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, wie beispielsweise im Falle der Lieferung von Software, Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung, so ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6, Abs. 1 b DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, z. B. in den Fällen von Anfragen zu einem Angebot. Für die Verarbeitung zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen gilt als Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 c DSGVO. In Ausnahmefällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen, z. B. in einem Notfall. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6, Abs. 1 d DSGVO beruhen. Die Rechtsgrundlage für die erforderliche Verarbeitung zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde ist Art. 6 Abs. 1 e DSGVO. Auf Art. 6, Abs. 1 f DSGVO können Verarbeitungsvorgänge beruhen, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. So gehört z. B. zu unseren berechtigten Interessen, die Geschäftstätigkeit aufrecht zu erhalten und Mitarbeiter zu schützen. Die Verarbeitung von Daten zu anderen Zwecken als denen, zu denen sie erhoben wurden, bestimmt sich nach den Vorgaben des Art 6 Abs. 4 DSGVO. Die Verarbeitung von besonderen Kategorien von Daten (entsprechend Art. 9 Abs. 1 DSGVO) bestimmt sich nach den Vorgaben des Art. 9 Abs. 2 DSGVO.

Dauer, für die personenbezogene Daten gespeichert werden

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der Zweck für die Speicherung entfällt und sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind, wobei gesetzliche Bestimmungen wie z. B. Aufbewahrungspflichten für sämtliche Geschäftsunterlagen und Aufbewahrungsfristen für Behörden, Finanzämter, Sozialversicherungsträger etc. zu berücksichtigen sind.

Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen und mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Aufbewahrungspflicht) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Es kann deshalb zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise bei einem Vertragsabschluss mit uns verpflichtet, die personenbezogene Daten bereitzustellen. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen sollte sich der Betroffene an uns wenden. Wir klären den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

Ausschließlich automatisierte Datenverarbeitung

Sie haben gemäß Art. 22 DSGVO das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Wir nehmen allerdings keine automatisierten Entscheidungen gemäß Art. 22 DSGVO im Einzelfall vor.

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, vom Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden. Möchten Sie dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, können Sie sich hierzu an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden und Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und eine Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende Daten gelöscht werden bzw. alternativ eine Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der Voraussetzungen in Art. 18 Abs. 1 a bis d DSGVO erfüllt ist:

· Wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen

· die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen

· der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

· wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Ferner besteht gemäß Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder eine Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben ebenfalls das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen, auch in elektronischer Form in einem sturkturierten, gängigen Format zu erhalten oder deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben weiterhin gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Abwicklung von Verträgen

Wir verarbeiten alle Daten, die Sie uns bei einer möglichen Bestellung oder Kontaktaufnahme auf Bestellformularen oder Kontakformularen zur Vertragsabwicklung, Kundeninformation und Marketingmaßnahmen zur Verfügung stellen. Das können z. B. sein: Bestandsdaten wie Angaben zu Ihrer Person wie Namen, Titel, Anschriften, Firmenbezeichnungen, Kundennummern, Kontaktdaten wie Telefon, Fax und E-Mail, Vertragsdaten wie z.B. Bestellgegenstand, Bestellmenge, Art der in Anspruch genommene Leistungen und Zahlungsdaten wie Bankverbindung, Zahlungsart, Zahlungshistorie. Wir können die von Ihnen angegebenen Daten zudem verarbeiten, um Ihnen Produktinformationen und Updateinformationen zu unserer Software per E-Mail zukommen zu lassen. Ein Widerruf ist selbstverständlich jederzeit möglich.

Kontaktaufnahme per Internet, Telefon, Fax, Mail, Post

Bei der Kontaktaufnahme mit uns per Kontaktformular, Fax, Post oder E-Mail werden Ihre Angaben zum Zwecke der Abwicklung der Kontaktanfrage und Kundeninformation verarbeitet.

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte bzw. Beauftragte

Zur Auftragsabwicklung und Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher Verpflichtungen, für die Kundenkontaktaufnahme, zur Durchsetzung von Urheberrechtsansprüchen und Beweismittelaufbewahrung, Sicherstellung des Betriebs unserer Webseiten, Marketing- und Sicherheitsmaßnahmeb können die unter Datenarten aufgeführte Daten, welche in Datenbanken gespeichert werden, an Dritte weitergegeben werden. Dies sind insbesondere von WiSoft beauftragte Dienstleistungsunternehmen, Banken und andere Zahlungsabwicklungsdienstleister, Steuer- Wirtschaftsprüfer, Berater, extern beauftragte Unternehmen, Behörden und Ämter, Strafverfolgungsstellen, Rechtsanwälte.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (außerhalb der Europäischen Union) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an andere Personen oder Unternehmen geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer vertraglichen und rechtlichen Pflichten, zur Funktionalität unserer Webseiten oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen.

Cookies

Wir setzen temporäre und permanente Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann WiSoft den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie.

Falls Sie nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, können Sie die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers deaktivieren. Gespeicherte Cookies können außerdem in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann aber zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Google AdWords mit Conversion-Tracking

Wir nutzen den Dienst „AdWords mit Conversion-Tracking“ (Google Inc., 1600 Amphitheater Parkway, Mountainview, California 94043, USA), um auf Websites Dritter mittels Anzeige auf unsere Website aufmerksam zu machen. Wenn Sie auf eine Google-Anzeige von uns klicken, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, welcher etwa 30 Tage gültig ist. Wenn Sie danach unsere Website aufrufen, können wir und auch Google anhand des Cookies auswerten, ob Sie unsere Website besucht haben und welche Seite Sie bei uns besucht haben. Hierüber erstellt Google eine Statistik. Der volle Umfang der Datenverarbeitung ist uns nicht bekannt. Die Daten werden auch in die USA übertragen und dort analysiert. Wenn Sie mit einem Google-Account eingeloggt sind, können durch AdWords die Daten Ihrem Account zugeordnet werden. Dieses Conversion-Tracking dient dem Zweck der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unserer Werbung und Website. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unserer Werbung und Website gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Google ist nach dem EU-US Privacy Shield zertifiziert.

Falls Sie nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, können Sie die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers deaktivieren. Gespeicherte Cookies können außerdem in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann aber zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Google Analytics

Wir haben das Webseitenanalyse-Tool „Google Analytics“ (Google Inc., 1600 Amphitheater Parkway, Mountainview, California 94043, USA, EU-Niederlassung: Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland) auf unserer Website integriert. Beim Besuch unserer Website speichert Google einen Cookie auf Ihrem Computer, um die Benutzung unserer Website durch Sie analysieren zu können. Die gewonnenen Daten werden in die USA übertragen und dort gespeichert. Falls personenbezogen Daten in die USA übertragen werden sollten, bietet die Zertifizierung Googles gemäß Privacy-Shield-Abkommen (https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework) die Garantie dafür, dass das europäische Datenschutzrecht eingehalten wird. Im Auftrag des Betreibers dieser Webseite verwendet Google diese Informationen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere, mit der Webseitennutzung zusammenhängende Dienstleistungen gegenüber dem Verantwortlichen zu erbringen. Wir haben darüber hinaus die geräteübergreifende Analyse von Website-Besuchern aktiviert, die über eine sog. User-ID durchgeführt wird. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzung von Google Analytics dient dem Zweck der Analyse, Optimierung und Verbesserung unserer Website. Rechtsgrundlage hierfür ist unser in den obigen Zwecken auch liegendes berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Die von uns gesendeten und mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) oder Werbe-IDs verknüpften Daten werden nach 1 Jahr automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.

Falls Sie nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, können Sie die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers deaktivieren. Gespeicherte Cookies können außerdem in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann aber zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes Sie können darüber hinaus die Erfassung der, durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen, Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Die geräteübergreifende Nutzeranalyse können Sie in Ihrem Google-Account unter dem Punkt „Meine Daten -> persönliche Daten“ deaktivieren.

 

 

 

 

 

Anzeigen

 

 

 

© 1992-2018 WiSoft Wirtschaftsberatung & Software Randolf Altmann  •  Konrad-Adenauer-Allee 119  •  66740 Saarlouis  •  Telefon 06831-1658440  •  alle Angaben ohne Gewähr